Sie sind Besucher
64987
seit dem ­15.5.2007


Letzte Änderung:
01.10.2014, 22:49 Uhr

© 2014 Merinid
© Sabine Zabel


Powered by:
CMSimple_XH

Kleine Zeichentipps

Wird demnächst fortgesetzt ...

Thema 1: Erste Schritte zu einer guten Grundausstattung an KaKAO-Karten-Material

KaKAO-Karten sind selbstgezeichnete oder gebastelte kleine Sammelkarten mit einer Abmessung von 6,4cm x 8,9cm, die von anderen Zeichnern getauscht, gekauft und gesammelt werden. Wer auch mit dem KaKAO-Karten-Zeichnen anfangen möchte oder vielleicht bereits die ersten Karten ertauscht hat, der sollte sich eine gewisse Grundausstattung an Material zulegen.

Info: Der folgende Text entspringt meinen Erfahrungen und Tipps. Die Links in dem Text dienen nur als Beispiele und zur Veranschaulichung. Es ist natürlich jedem selbst überlassen, wie er sein Material organisiert.

Informationen gibt es auch hier nachzulesen: http://www.kakao-karten.de/infos/kakao-regeln

Kurzübersicht:
1) Fester Karton oder stärkeres Papier (ab 250g)
2) Kartenschutzhüllen (für 6,4cm x 8,9cm Karten)
3) 9er-Hüllen
4) Sammel-Ordner oder Sammel-Box
5) Trockenkleber für Kartenrückseite

1) Ein fester Karton oder stärkeres Papier sind der Anfang für gute KaKAO-Karten. Karten wären weniger Karten, wenn sie nur aus labberigen Papier bestehen würden.

Ich schneide die Größe der Karten entweder selber aus (wenn ich z.B. auf Aquarellkarton, Copicpapier oder anderen spezielleren Untergründen zeichnen will) oder beziehe die bereits in richtiger Größe geschnittenen Blanko-Karten im Online-Shop von www.flamingo-art.de

50x 250g Blanko-Karten (weiß): http://www.flamingo-art.de/Blanko-ATCs-Spezialkarton.html

Ich hatte bei diesen Blanko-Karten bisher in Erinnerung, dass sie auch für Copicfarben geeignet sind und sozusagen kaum bis gar nicht ausbluten. Als ich mir jedoch Anfang des Jahres 2011 wieder Blanko-Karten dort bestellt habe, habe ich das Gefühl, dass die Farben mittlerweile doch mehr ausbluten als früher. Man muss es einfach mal ausprobieren.


2) Dann werden noch Kartenschutzhüllen benötigt, damit die KaKAO-Karten nicht beschädigt werden. Alternativ können die fertigen Karten laminiert werden, aber so eine Methode stößt nicht gerade auf viel Anklang bei anderen Zeichnern, die diese Karten dann erhalten. Auch nicht sonderlich beliebt sind Karten, die mit selbstklebender Folie überklebt werden, die womöglich noch Blasen hat. Die Idee dahinter ist zwar gut, aber meist ist es die Umsetzung nicht.

Es gibt verschiedene Größen an Schutzhüllen, deshalb muss man etwas aufpassen, was man sich bestellt.
Ich habe mir Anfang des Jahres 2011 diese Kartenschutzhüllen bei einem Händler von www.amazon.de bestellt:

Ultra Pro Sleeves Platinum (RPSCG-1) - Sammelkartenzubehör
http://www.amazon.de/Ultra-Sleeves-Platinum-RPSCG-1-Sammelkartenzubeh%C3%B6r/dp/B0002TT3NE/ref=pd_cp_toy_1


3) Von denen weiß ich, dass sie keine Probleme bei 6,4cm x 8,9cm großen Karten machen und auch gut in die 9er-Hüllen von Sammel-Ordner hineinpassen.

Ultra Pro 150122 - Silver Series Pages 9-Pocket, Sammelkartenzubehör
http://www.amazon.de/Ultra-Sleeves-Platinum-RPSCG-1-Sammelkartenzubeh%C3%B6r/dp/B0002TT3NE/ref=pd_cp_toy_1
(Eigentlich benötigt man im Grunde keine 100 solcher 9er-Hüllen als einzelne Person, aber da mein lokaler Comicfritze scheinbar kein Sammelkartenzubehör mehr zu führen scheint, musste ich mir diese ganze Packung online bestellen.)


4) Dann gibt es noch Sammel-Ordner, in die diese 9er-Hüllen hineinpassen. Die, die ich benutze, gibt es scheinbar nicht bei Amazon, aber dort werden u.a. diese hier angeboten zum besseren Sortieren und Sammeln:

Ultra Pro 81398 - Album Card Collector, blau (RPJN8-2)
http://www.amazon.de/Ultra-Pro-81398-Collector-RPJN8-2/dp/B000C0V9EE/ref=pd_sim_toy_3

Alternativ kann man seine Karten auch hier einzeln einsortieren und lagern (es gibt verschiedene Boxen), dann benötigt man rein theoretisch die 9er-Hüllen nicht:

Ultra Pro Plastic Box 100 Two Piece (81156) - Sammelkartenzubehör
http://www.amazon.de/Ultra-Plastic-Piece-81156-Sammelkartenzubeh%C3%B6r/dp/B0002TT3L6/ref=pd_sim_toy_11


Rückseite5) Ich habe für meine Kartenrückseite (auf der z.B. die Nummerierung der Karte, der Name der Karte, mein Zeichner-Nickname, Datum, Kolorationsmedium, verschiedene Links, etc. stehen) eine Vorlage mit einem Layoutprogramm erstellt, die ich für jede Karte neu ausdrucke, ausschneide und auf die KaKAO-Karte hinten aufklebe (nachdem ich die Karteninformationen aktualisiert habe).
Ich klebe meine Kartenrückseite, die auf normalem Papier ausgedruckt wurde, mit einem Pritt-Stift o.ä. auf. Bei Flüssigkleber hätte ich Angst, dass die Feuchtigkeit durchsickert und das Motiv beschädigt. Außerdem ist ein "trockener" Kleber, meiner Meinung nach, vollkommen ausreichend.
Andere Leute schreiben ihre Informationen per Hand auf die Kartenrückseite oder lassen die Infos gänzlich weg (was ich aber etwas schade finde, weil es dann weniger wie eine KaKAO-Karte aussieht und irgendwie auch etwas lieblos erscheint).

Fazit: Mit ein wenig Organisation lässt sich ordentliches KaKAO-Karten-Material beschaffen mit dem alle glücklich sind :) Der Rest liegt am Zeichner.


 
zu Merinids deviantART-Galerie

zu Merinids Animexx-Galerie

zu Merinids KaKAO-Karten-Galerie

Merinid's Artworks v.1.0 - PDF